GO BACK
        TO MENU

        FAQ

        FAQ

        Ganz einfach: Das, worin du dich wohl fühlst! Du sollst natürlich ganz du selbst sein und dich schön fühlen. Damit die Bilder stimmig werden, empfehle ich keine grellen Farben oder auffällige Muster zu tragen. Am besten eignen sich dezente, natürliche Farben. Natürlich kannst du auch gerne etwas tragen, was du im Alltag sonst nicht anziehst. Vielleicht ein schönes Sommerkleid oder einen modischen Hut?

        Was soll ich anziehen?

        Da ich draußen in der Natur fotografiere, sind die Möglichkeiten unendlich. Ich kenne einige Locations, an denen wir gerne die Bilder machen können. Wenn du aber einen ganz besonderen Ort kennst oder eine Idee hast, bin ich immer offen dafür!

        Wo findet das Shooting statt?


        Nach dem Shooting erhältst du von mir eine Rechnung per E-Mail mit dem vorab vereinbarten Preis. Sobald du die Rechnung bezahlt hast und ich das Geld erhalten habe, bekommst du von mir deine Bilder.

         

        Wie wird die Bezahlung geregelt?

        Wie läuft das Shooting ab?


        Wir vereinbaren zusammen einen Termin und eine Location. Stelle dir das Shooting wie einen entspannten Spaziergang mit einer guten Freundin vor. Vom Treffpunkt gehen wir gemeinsam zur Location und shooten so lange, bis wir zufrieden sind. Dabei überlegen wir uns gemeinsam Bildideen, die wir ganz in Ruhe umsetzen. Wenn du vorher schon Ideen hast, können wir diese gerne besprechen, oder ich zeige dir eines meiner Moodboards auf Pinterest.   Nach dem Shooting suche ich die schönsten Bilder raus und bearbeite sie in meinem Stil. 

        Nein! Ich lege großen Wert auf natürliche Bilder mit echtem Lachen und echten Emotionen. Mithilfe kleiner Anweisungen lässt sich das schnell erreichen, ohne dass jemand hilflos dasteht oder sich unnatürlich vorkommt.

         

        Sieht das nicht alles zu künstlich aus?

        Was machen wir bei schlechtem Wetter?

        Da die Mittagssonne für Fotos nicht immer vorteilhaft ist, bevorzuge ich sogar bewölkten Himmel! Sollte es allerdings in Strömen regnen, finden wir eine passende Lösung. Am besten prüfen wir am Tag vorher schon den Wetterbericht, damit wir nicht überrascht werden.

         

        Warum fotografierst du keine Hochzeiten?

        Für Verlobungs- oder After-Wedding-Shootings stehe ich immer gern zur Verfügung. Nur, weil die Hochzeit vorbei ist, heißt es nicht, dass man sich nicht nochmal so in Schale schmeißen darf. 

        Der Zeitaufwand einer kompletten Hochzeit ist für mich allerdings kaum zu bewältigen, da ich noch einen Hauptberuf neben der Fotografie ausübe. Am besten lasst ihr den schönsten Tag eures Lebens von einem Profi auf diesem Gebiet begleiten.

        So schnell, wie möglich. Ich bemühe mich, die Bilder schnellstmöglich für dich zu bearbeiten und aufzubereiten. Das dauert in der Regel nur wenige Tage, kann aber je nach Situation auch bis zu 2 Wochen dauern.

        Wann bekomme ich die Bilder?

        Wie bekomme ich die Bilder?


        Die von mir ausgewählten und bearbeiteten Bilder stelle ich dir in einer Online-Galerie zur Verfügung, wo du sie innerhalb von 30 Tagen herunterladen kannst.

        SCHREIB MIR!

        Noch Fragen?

        Was soll ich anziehen?

        Ganz einfach: Das, worin du dich wohl fühlst! Du sollst natürlich ganz du selbst sein und dich schön fühlen. Damit die Bilder stimmig werden, empfehle ich keine grellen Farben oder auffällige Muster zu tragen. Am besten eignen sich dezente, natürliche Farben. Natürlich kannst du auch gerne etwas tragen, was du im Alltag sonst nicht anziehst. Vielleicht ein schönes Sommerkleid oder einen modischen Hut?

        Wo findet das Shooting statt?


        Da ich draußen in der Natur fotografiere, sind die Möglichkeiten unendlich. Ich kenne einige Locations, an denen wir gerne die Bilder machen können. Wenn du aber einen ganz besonderen Ort kennst oder eine Idee hast, bin ich immer offen dafür!

        Wie wird die Bezahlung geregelt?

        Nach dem Shooting erhältst du von mir eine Rechnung per E-Mail mit dem vorab vereinbarten Preis. Sobald du die Rechnung bezahlt hast und ich das Geld erhalten habe, bekommst du von mir deine Bilder.

         

        Wie läuft das Shooting ab?


        Wir vereinbaren zusammen einen Termin und eine Location. Stelle dir das Shooting wie einen entspannten Spaziergang mit einer guten Freundin vor. Vom Treffpunkt gehen wir gemeinsam zur Location und shooten so lange, bis wir zufrieden sind. Dabei überlegen wir uns gemeinsam Bildideen, die wir ganz in Ruhe umsetzen. Wenn du vorher schon Ideen hast, können wir diese gerne besprechen, oder ich zeige dir eines meiner Moodboards auf Pinterest.   Nach dem Shooting suche ich die schönsten Bilder raus und bearbeite sie in meinem Stil. 

        Sieht das nicht alles zu künstlich aus?

        Nein! Ich lege großen Wert auf natürliche Bilder mit echtem Lachen und echten Emotionen. Mithilfe kleiner Anweisungen lässt sich das schnell erreichen, ohne dass jemand hilflos dasteht oder sich unnatürlich vorkommt.

         

        Was machen wir bei schlechtem Wetter?

        Da die Mittagssonne für Fotos nicht immer vorteilhaft ist, bevorzuge ich sogar bewölkten Himmel! Sollte es allerdings in Strömen regnen, finden wir eine passende Lösung. Am besten prüfen wir am Tag vorher schon den Wetterbericht, damit wir nicht überrascht werden.

         

        Wann bekomme ich die Bilder?

        So schnell, wie möglich. Ich bemühe mich, die Bilder schnellstmöglich für dich zu bearbeiten und aufzubereiten. Das dauert in der Regel nur wenige Tage, kann aber je nach Situation auch bis zu 2 Wochen dauern.

        Wie bekomme ich die Bilder?


        Die von mir ausgewählten und bearbeiteten Bilder stelle ich dir in einer Online-Galerie zur Verfügung, wo du sie innerhalb von 30 Tagen herunterladen kannst.

        Warum fotografierst du keine Hochzeiten?

        Für Verlobungs- oder After-Wedding-Shootings stehe ich immer gern zur Verfügung. Nur, weil die Hochzeit vorbei ist, heißt es nicht, dass man sich nicht nochmal so in Schale schmeißen darf. ;-)

        Der Zeitaufwand einer kompletten Hochzeit ist für mich allerdings kaum zu bewältigen, da ich noch einen Hauptberuf neben der Fotografie ausübe. Am besten lasst ihr den schönsten Tag eures Lebens von einem Profi auf diesem Gebiet begleiten. 

        Noch Fragen?

        SCHREIB MIR!